German English French Spanish

Juni 15 | Studienreise nach Honduras

Nach der gelungenen Umsetzung des fairen Handels mit Opalen in Honduras geht nun ein weiterer Traum der Bewohner von Erandique/Honduras in Erfüllung – der sanfte Tourismus hält dort Einzug. Initiiert von unserem Vereinsmitglied Michael Vogt und unter der Leitung von INTI Tours führt eine Studienreise über Guatemala nach Honduras direkt ins Herz des Opalabbaus. Michael Vogt wird diese Reise fachkundig begleiten. Ein Muß für alle Opalfreunde und Freunde des fairen Edelsteinhandels.

 

Studienreise

Projekt “Honduras Opal”

Guatemala/Honduras

10 – 12 Personen

13.11.15 – 26.11.15

Erleben Sie eine Reise nach Guatemala und Honduras zum Projekt “Honduras Opal”, welches über den Verein Fair Trade Minerals & Germs e.V. unterstützt wird. Begleitet wird die Reise vom Dipl. Geologen Michael Vogt der Firma Geo-Expert, Initiator des Projektes.

Auf dem Weg dorthin geht es zunächst zu den Höhepunkten Guatemalas. Tauchen Sie ein in die farbenprächtigen Märkte der Hochland Indígenas und erleben Sie eine Bootsfahrt auf dem von Vulkanen umringten schönsten See Lateinamerikas – dem Atitlánsee. Über das Hochland geht es dann nach Erandique, in die Stadt der Opale. Hier werden Sie einige Tage verbringen, um das Bergbauprojekt kennenzulernen.

Zum Abschluss der schönen Reise geht es dann weiter zu den eindrucksvollen Ruinen von Copan, die als Hauptstadt der Kunst des Mayavolkes bezeichnet wird sowie zur bedeutendsten Maya-Stätte Tikal inmitten des tropischen Regenwaldes.

 

01. Tag: 13.11.15    Fr       Ankunft Guatemala-Stadt und Fahrt nach Antigua

Empfang am internationalen Flughafen La Aurora und direkte Fahrt nach Antigua. Übernachtung im Hotel Las Farolas 3*.

 

02. Tag: 14.11.15    Sa      Antigua mit Besuch einer Jadeschleiferei – Panajachel am Atitlán See

Morgens Stadtbesichtigung des kolonialen Zentrums Antigua, der einstigen Hauptstadt ganz Zentralamerikas, gegründet 1543 und 1737 fast vollständig durch ein Erdbeben zerstört. Besichtigung des Hauptplatzes mit Kathedrale und Stadtverwaltung. Besuch eines Ordensklosters. Danach besichtigen wir eine Jade-Schleiferei bevor die Fahrt dann  durch das Hochland bis zum Atitlán See weitergeht. Von Aldous Huxley wurde dieser See als „der schönste See Lateinamerikas“ bezeichnet. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre. Diese können Sie bei einem Abendbummel am See und im farbenprächtigen und belebten Ort Panajachel geniessen. Übernachtung im Porta Hotel del Lago 4*.

 

03. Tag: 15.11.15    So      Chichicastenango Marktbesuch

Unser Tagesziel ist heute der berühmte Hochlandmarkt von Chichicastenango. Chichi, wie es von seinen Bewohnern auch genannt wird, ist in zweierlei Hinsicht ganz besonders bekannt: Nicht nur war und ist es bis heute ein wichtiger überregionaler Marktplatz, sondern es ist auch ein Ort, an welchem vor-christliche, schamanistische Rituale ausgeübt werden, die der Stadt eine ganz eigene Mystik verleihen. In Chichicastenango angekommen, haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindígenas. Angeboten wird eine unglaubliche Vielfalt landestypischer, handgearbeiteter Produkte. Nach unserem Bummel begeben wir uns in die über 400 Jahre alte Kirche ‚Santo Tomás’. Hier haben Sie die Möglichkeit, katholischen und alten Maya-Riten beizuwohnen, die zu einem mystischen Synkretismus verschmelzen. Anschließend Rückfahrt nach Panajachel. Übernachtung im Hotel Porta del Lago 4*.

 

04. Tag: 16.11.15    Mo     Bootsausflug nach Santiago Atitlán – Besuch von San Antonio Palopó und Santa Catarina Palopó

Am Vormittag Bootsausflug zu dem von drei Vulkanen umringten Mayadorf Santiago Atitlán am gegenüberliegenden Seeufer. Besichtigung des traditionellen Marktes und der Kirche. Jahrhundertealte Maya-Traditionen sind in Santiago Atitlán weiter lebendig. Weiter geht es zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Bis heute nutzen die Frauen den traditionellen Hüft-Webstuhl. Die Bewohner bestreiten ihren Lebensunterhalt weiterhin mit dem Anbau von Zwiebeln und Anis. Nach diesem interessanten Einblick besichtigen wir noch das Dorf Santa Catarina Palopó und kehren dann nach Panajachel zurück. Übernachtung im Porta Hotel del Lago 4*.

 

05. Tag; 17.11.15    Di       Quetzaltenango – Almolonga und Zunil – Kirche von San Andrés Xecúl – Guatemala Stadt

Heute Vormittag besuchen wir zunächst Quetzaltenango. Im Anschluss besuchen wir die nahegelegene Ortschaft Almolonga. Diese ist besonders bekannt für ihre feinen Webarbeiten und den größten Gemüsemarkt Guatemalas. Nach einem Bummel durch den Ort fahren wir weiter nach Zunil, ein hübscher Markt-Ort, dessen Wirtschaft und Ortsbild von der Landwirtschaft geprägt wird. Gelegen ist das Örtchen in einem wunderschönen Tal, eingerahmt von steilen Hängen, welche von dem Vulkan Santa Maria überthront werden. Bei der Fahrt von Almolonga aus bergab bietet sich ein wunderbarer Anblick auf die weiß getünchte Kolonialkirche, die aus einem Meer rot gedeckter Häuser leuchtet.  Bevor wir nach Guatemala Stadt zurückkehren, besuchen wir noch die in allen Farben bemalte Kirche von San Andrés Xecúl. Übernachtung im Hotel Holiday Inn.

 

06. Tag: 18.11.15    Mi      Guatemala City – Erandique – Die Stadt der Opale

Heute geht unsere Fahrt weiter Richtung Honduras. An der guatemaltekisch / honduranischen Grenzstation erledigen wir die Einreiseformalitäten, bevor wir weiter nach Erandique, in die Stadt der Opale reisen werden. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft.

 

07. Tag: 19.11.15    Do      Projektbesuch Honduras Opal

Heute haben wir die Möglichkeit einen Einblick in das Bergbauprojekt Honduras Opal zu erhalten. Dieses Projekt hat das Ziel, die Abbau- und Lebensbedingungen der Opalschürfer in Honduras zu verbessern sowie die Verarbeitung und Vermarktung honduranischen Opals nach Fair Trade Gesichtspunkten zu gestalten. Das Projekt wurde gemeinsam mit der Honduranischen Bergbaubehörde (DEFOMIN) und Fair Trade Minerals & Germs e.V. realisiert. Neben dem Abbau werden wir ebenfalls einen Einblick in die Werkstätten und die Schleiferei erhalten. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft.

 

08. Tag: 20.11.15    Fr       Besuch der Kooperative von Erandique Centro

Ein weiterer Projektbesuchstag steht uns heute zur Verfügung. Wir besuchen die Kooperative von Erandique Centro und bekommen einen Einblick in die Arbeit dort. Bei der Kooperative Erandique Centro gibt es die Regelung, dass die verschiedenen Opalgruben einem oder zwei Schürfern gehören und damit auch die dort erzielten Funde im Besitz eben dieser Schürfer sind. Jedes Mitglied ist Besitzer einer Grube. Im Regelfall beschäftigen diese Besitzer weitere Arbeiter, die jedoch in der Regel nicht Teil der Kooperative sind. Das gefundene Material gehört bei diesem Modell dem Grubenbesitzer, während die Arbeiter täglich bezahlt werden. Die Kooperative von Erandique Centro profitiert derzeit am meisten vom Opalabbau. Ihre Mitglieder haben durch das Projekt große Verbesserungen erlebt. Seit Beginn des Opalprojekts im Dezember 2009 hat sich die wirtschaftliche Situation der Mitglieder von Erandique Centro besonders durch die erhöhten Verkäufe in Binnenland und die Exporte nach Deutschland enorm verbessert. Übernachtung in einer einfachen Unterkunft.

 

09. Tag: 21.11.15    Sa      Erandique – Copán Ruinas

Nach dem Frühstück geht es heute weiter in den kleinen Ort Copán Ruinas. Die Ruinen von Copán gehören neben Tikal, Chichen Itzá und Uxmal zu den herausragendsten Bauwerken, welche die Maya je geschaffen haben. Gelegen sind diese Ruinen in einem wunderschönen, weiten Tal, umgeben von weitläufigen Tabakpflanzungen. Hier besichtigen wir die Akropolis, den sehenswerten Ballspielplatz, die berühmte Glyphentreppe und die Plaza Central mit ihren künstlerischen Stelen. Der in Copán vorhandene Vulkan-Andesit-Stein erlaubte es den damaligen Steinmetzen exakte Glyphen zu produzieren, die bis heute so gut erhalten sind, dass die Epigraphen eine 400-jährige Geschichte so genau wie an keinem anderen Ort nachvollziehen können. Vor unserer Rückkehr zum Hotel besuchen wir noch das Skulpturenmuseum in Copán. Übernachtung im Hotel Mariana Copán 3*.

 

10. Tag: 22.11.15    So      Hot Springs – Macaw mountain – Los Sapos

Am heutigen Tag haben Sie Gelegenheit, die heißen Quellen kennenzulernen. Nach einer kurzen Wanderung fahren zu einem Vogelpark und Naturreservat, wo Sie Ihr Mittagessen einnehmen und nebenbei die zahlreichen freifliegenden Vögel wie Papageien und Tukane beobachten können. Am Nachmittag erreichen Sie die kleine archäologische Stätte „Los Sapos“, nachdem Sie zuvor an zahlreichen Bananen- und Kaffeeplantagen vorbeigefahren sind. Am späten Nachmittag geht es zurück nach Copan. Übernachtung im Hotel Marina Copán 3*.

 

11. Tag: 23.11.15    Mo     Copán – Quiriguá – Río Dulce - Livingston

Heute fahren wie von Copán nach Quiriguá, einer kleinen archäologischen Stätte inmitten einer riesigen Bananenplantage gelegen. Ihr Wert rührt her von den hohen, gigantischen Stelen aus braunem Sandstein und den sogenannten ‘Zoomorphen’, riesigen Sandsteinblöcken, welche rundum mit Reliefarbeiten bedeckt sind. Die Geschichte der Mayastätte ist eng mit derjenigen von Copán verbunden. So stand Quiriguá bis zum 8.Jh. unter der Kontrolle der Herrscher Copáns. Die größte Stele (E) weist eine Höhe von 10,20 Meter auf und wiegt an die 60,000 kg! Interessant ist auch die Stele C, auf der sich die Erschaffung des Universums in der Vorstellung der Maya nachvollziehen lässt, welche für die Maya im Jahr 3114 v. Chr. unserer Zeitrechnung lag.

Anschließend fahren wir weiter nach Río Dulce. Am Río Dulce Fluss angelangt, besteigen wir unser Boot. Auf dieser Fahrt können Sie Ihre Seele baumeln lassen und die üppige Vegetation und Vielfalt exotischer Vögel genießen. Besonders beeindruckend sind die Seerosenfelder und Mangrovenwälder, aber auch immer wieder am Fluss auftauchende Häuser der lokalen Mayabevölkerung, welche hier ihr Leben vor allem durch Subsistenzwirtschaft bestreiten. Ehe wir die Flussmündung zum Meer erreichen, bietet sich uns ein weiteres beeindruckendes Naturspektakel: Wir durchfahren den Canyon des Río Dulce. An der Amatique Bucht und somit der Karibik angekommen, erreichen wir das Dorf Livingston. Der Ort ist kulturelles Zentrum der Garífunas, eine der wenigen Kulturen in Guatemala, welche nicht von den Mayas abstammt. Die UNESCO nahm die Garifuna-Kultur im Jahre 2008 aufgrund ihrer Einzigartigkeit in die Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit auf. Übernachtung im Hotel Villa Caribe 3*.

 

12. Tag: 24.11.15    Di       Livingston - Fuerte San Felipe – Río Dulce – Flores

Heute fahren wir mit unserem Boot zurück nach Río Dulce. Auf dem Weg besuchen wir das “Fuerte San Felipe”, welches an der Mündung des Izabal Sees zum Río Dulce liegt. Aufgabe dieser historisch bedeutsamen Festung aus kolonialen Tagen war es, den Eingang zum See und damit zum Landesinneren vor Piratenüberfällen zu schützen. Am Río Dulce Fluss angelangt geht es auf Landweg nach Flores. Übernachtung im Hotel Petén Esplendido 4*.

 

13. Tag: 25.11.15    Mi      Rätselhaftes Tikal – Flug nach Guatemala City

Heute unternehmen wir eine Besichtigung der inmitten des tropischen Regenwalds gelegenen Ruinen von Tikal, der bedeutendsten Maya-Stätte Zentralamerikas. Mittagessen im „Restaurante del Parque“. Besichtigung des Sylvanus G. Morley Museums mit seinen Jade- und Keramikfunden. Im Anschluss Fahrt zum Flughafen und Rückflug nach Guatemala Stadt. Übernachtung im Hotel Holiday Inn 4*.  

  •  Optional gibt es die Möglichkeit eine anschließende Badeverlängerung zu genießen. Die Übernachtung bzgl. dieser Version wäre an diesem Tag nochmals in Flores im Hotel Petén Esplendido 4*.

 

14. Tag: 26.11.15    Do      Rückflug

Heute werden wir uns verabschieden und zurück nach Deutschland fliegen.


 

Optionale Verlängerung

 14. Tag: 26.11.15    Do      Flores – Melchor de Mencos – Belize City (Water Taxi) – Ambergris Caye

Heute fahren wir von Flores über die Grenze Melchor de Mencos nach Belize City. Von dort aus fahren wir mit einem Wasser-Taxi weiter nach Ambergris Caye. Übernachtung im Hotel Captain Morgan´s Retreat, alternativ Hotel Victoria House.

15. Tag: 27.11.15    Fr       Sommer, Sonne, Strand und Meer

Genießen Sie einen wunderschönen Tag in der Karibik. Übernachtung im Hotel Captain Morgan´s Retreat, alternativ Hotel Victoria House.

16. Tag 28.11.15    Sa      Badeverlängerung in der Karibik

Ein wunderschöner Badetag steht Ihnen heute zur Verfügung. Übernachtung im Hotel Captain Morgan´s Retreat, alternativ Victoria House.

17. Tag 29.11.15    So      Rückflug

Heute fahren Sie mit einem Wasser-Taxi zurück nach Belize City. Von dort aus bringen wir Sie zum Flughafen


 

Eingeschlossene Leistungen:

  • 10 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer oder Dreibettzimmer in Hotels der mittleren Klasse;
  • 3 Übernachtungen in einer einfachen Unterkunft in Erandique;
  • Transfers und Transporte während der Rundreise in komfortablen, klimatisierten Fahrzeugen sowie per Boot laut Programm;
  • Reisebegleitung in deutscher Sprache;
  • Führungen und Besichtigungen lt. Programm;
  • Projektbesuch Honduras Opal;
  • Besuch der Kooperative Erandique Centro;
  • Mittagessen in Tikal;
  • Eintrittskarten für Ruinen und Museen;
  • Alle Transfers und Überlandfahrten;
  • Reisepreissicherungsschein;

 

Nicht eingeschlossen sind:      

  • Internationaler Flug;
  • Inlandsflug (Flores – Guatemala City);
  • 4 Tage / 3 Nächte Badeverlängerung in Ambergris Caye inkl. Frühstück;
  • Optionale Touren;
  • Flughafensteuer, Internationale Ein- und Ausreisesteuern;
  • Grenzgebühren Honduras (ca. 5 USD pro Person und Grenze);
  • Sicherheitsgebühr pro Person und Flug (zur Zeit 3 USD);
  • Getränke und Verpflegung (außer die o.g.);
  • Trinkgelder;
  • Reiseversicherung;

 

Reisetage:   14 / 17

Reisepreis pro Person im DZ bei 8 – 10 Personen:                      1.870,-- Euro

Reisepreis pro Person im Dreibettzimmer (8-10 Personen):     1.760,-- Euro

Reisepreis pro Person im DZ bei 12 Personen:                            1.695,-- Euro

Reisepreis pro Person im Dreibettzimmer (12 Personen):         1.590,-- Euro

Einzelzimmerzuschlag:                                                                     450,-- Euro

Optionaler Aufpreis pro Person Halbpension/Abendessen:         235,-- Euro

 


Optionale Badeverlängerung 4 Tage / 3 Nächte

Reisepreis pro Person Hotel Captain Morgans im DZ:                  620,-- Euro

Reisepreis pro Person Hotel Victoria House im DZ:                      850,-- Euro

 


Zusätzliche Preise

 Internationale Flüge:                                                             ab: 1.092,-- Euro

 Inlandsflug (Flores – Guatemala City):                                         192,-- Euro


 

Anmeldung:

Direkt bei INTI-Tours (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder über unsere Geschäftsstelle (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

INTI Tours e.K. HRA 541078

Registergericht : Amtsgericht Geislingen/Steige

Hauffstr. 15 D-73326 Deggingen Telefon +49(0)7334 959741 Fax +49 (0)7334 959745

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Internet: www.inti-tours.de

Bankverbindung: Volksbank Deggingen Konto Nr. 2094 002 (BLZ 610 912 00)