German English French Spanish

Aktion Patenschaft Honduras

- Diese Aktion ist abgeschlossen. Wir danken für Ihre Unterstützung -

Herbst 2013 | Patenschaften für das Honduras-Projekt gesucht

Die Entwicklung des Honduras-Projekts geht weiter. Im Herbst 2013 und den folgenden Jahren stehen nun Maßnahmen an, die es den Kooperativen ermöglichen, mittelfristig auf eigenen Beinen zu stehen:

Werkstatt mit ökologischer Stromgewinnung in San Antonio Montaña

Im November 2012 erreichten die von der Honduras AG des Fair Trade Minerals & Gems e.V. angeschafften Schleifmaschinen und die dazugehörige Wasserturbine zur Stromversorgung das kleine Bergdorf San Antonio Montaña bei Erandique, Lempira/Honduras. Ein langer Marsch durch die Instanzen honduranischer Behörden hatte damit ein Ende und die Vorbereitungen für die Einrichtung einer Schleifwerkstatt konnten mit einer Schulung durch den Projektrepräsentanten und Vereinsmitglied Michael Vogt beginnen.

 

Schulung-Honduras-01 Schulung-Honduras-02

Schulung-Honduras-03

Anfang 2013 erarbeiteten die Techniker des Projektpartners GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit) nun den Plan zur Einrichtung der Wasserturbine und der Schleifwerkstatt. Vorangegangen waren im Jahr 2012 mehrere Untersuchungen zur Wasserkapazität des Wasserfalls, der die Turbine speisen soll, und zur Feststellung des geeigneten Platzes für die Schleifwerkstatt. Diese muß in der Nähe des Gewässers errichtet werden, um Energieverluste durch zu lange Stromleitungen zu vermeiden.

Am Wasserfall

Um die Schleifwerkstatt zur Opalbearbeitung endgültig einrichten zu können, werden nun in Zusammenarbeit mit der Kooperative San Antonio Montaña ein Damm zur Speicherung und Regulierung des Wassers, ein Kanal zur Turbine, diverse elektrische Installationen und ein Werkstattgebäude errichtet. Der im Juni 2013 vorgelegte Kostenvoranschlag der GIZ beträgt 103.556,76 Lempira, was ca. 3.900,00 € entspricht. Hinzu kommen Kosten für Techniker und Transporte, so daß der Abschluß dieses Projekts insgesamt ca. 6.000,00 € kosten wird.

 

Um diesen Betrag aufbringen zu können, suchen wir Patenschaften für das Honduras-Projekt! Möchten Sie das Projekt unterstützen? Dann überweisen Sie regelmäßig monatlich einen Betrag ab € 20,00 (die genaue Höhe können Sie selbst festsetzen) mit dem Vermerk »Patenschaft Honduras« auf das folgende Spendenkonto:

Fair Trade Minerals & Gems e.V.
Konto 7010 218 400, GLS Bank Bochum, BLZ 430609 67
IBAN: DE52 4306 0967 7010 2184 00, BIC: GENO DE M 1 GLS

 

Bitte teilen Sie der Geschäftsstelle des FTMG eV zeitgleich Ihre Adresse mit, dann erhalten Sie eine Patenschafts-Urkunde und zum Jahresende eine steuerabzugsfähige Spendenquittung. Die Dauer Ihrer Patenschaft können Sie selbst festlegen. Ist das Projekt abgeschlossen, erhalten Sie eine Benachrichtigung. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Einrichtung der Fair Trade Handelskette

Mit der Schleifwerkstatt sind in San Antonio Montaña zwar die Voraussetzungen zur Bearbeitung der dort gefundenen Feueropale und Kristallopale gegeben, doch für Fairen Handel bedarf es noch mehr. Der wichtigste folgende Schritt ist die Einrichtung einer fairen Handelskette, die einerseits den Kooperativen in San Antonio Montaña und Erandique (Schwarzer Opal und Veta-Opal) Absatzmöglichkeiten eröffnet und sichert, sowie andererseits den abnehmenden Unternehmen die Belieferung mit guter Qualität garantiert.

Hierzu laufen die Vorbereitungen in Honduras und Europa parallel: Gemeinsam mit den Kooperativen wird in Honduras vor Ort eine Instanz zur Qualitätskontrolle geschaffen, welche die Ware vor dem Kauf und Export überprüft und begutachtet. Qualifizierte Personen, die vor Ort großes Vertrauen genießen, stehen dafür bereit.

Gleichzeitig ermittelt die Honduras AG des Fair Trade Minerals & Gems e.V. nun in Gesprächen mit Groß- und Einzelhändlern, welche Opalprodukte (Edelsteine, Schmuck, Therapiesteine etc.) für den hiesigen Markt aktuell von Interesse sind. Ziel dabei ist, Vertragspartner zu finden, die bereit sind, bestimmte Artikel in ihr Sortiment aufzunehmen und den Kooperativen verbindliche Aufträge zu erteilen. Pilotprojekte dieser Art können ab 2014 in Gang kommen und wir streben an, durch den Dialog beider Seiten (Kooperativen und Handel) in den kommenden Jahren stabile Handelspartnerschaften etablieren zu können. Antonio Portillo, der honduranische Repräsentant der Opal-Kooperativen wird zu diesem Zweck im Herbst 2013 und 2014 nach Europa kommen.

Möchten Sie sich an der Einführung der Opal-Produkte der honduranischen Kooperativen beteiligen? Haben Sie einen Groß- oder Einzelhandel und sind Sie bereit, Ihr Know-How zur Entwicklung der passenden Produkte zur Verfügung zu stellen? Dann nehmen Sie bitte Kontakt auf mit der Geschäftstelle des Fair Trade Minerals & Gems e.V. auf. Vielen Dank!

Fair Trade Minerals & Gems e.V., Roßgumpenstr. 10, 72336 Balingen-Zillhausen
Tel.: +49 7435-919932, Fax: +49 7435-919931
E-Mail: office(at)fairtrademinerals.de, www.fairtrademinerals.de